Automation & Prüftechnik

inotec AP besitzt über 15 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und dem Bau von Automations- und Prüftechnik-Lösungen. In diesem Bereich finden Sie einige Beispiele von realisierten Lösungen.

Unsere Stärken sind Innovation und Kreativität - lernen Sie uns kennen und profitieren Sie von unserer Erfahrung!

Kontakt

inotec AP GmbH

Felsweg 12
35435 Wettenberg
Germany

Telefon:
+49 (0)641 / 98613 0

Telefax:
+49 (0)0641 / 98613 29

E-Mail:
kontakt(at)inotec-ap.de

Überblick

zur Verwendung bei Lebensdauer- oder 

Spitzenlast- Simulationen 

zum Test von Schaltern, 

Tastern, Dimmern, Schützen, 

Relais, Thyristoren 

Simulationen reiner 

ohmscher Lasten bis 

ca. 8 kW Leistung 

Luft- und Wasserkühlung

Details

Lasteinheit für Belastungstests von elektrischen Bauteilen. 

Die Anlage wird elektrisch mit den zu prüfenden Bauteilen über Cekon Stecker verbunden. Im Lastbecken der Anlage befinden sich Heizstäbe die den elektrischen (ohmschen) Widerstand für die Prüflinge darstellen. Zur Kühlung der Heizleistung ist die Anlage mit einem Wasserbecken versehen. Durch die Temperaturregelung wird eine mehrstufige Kühlung des Systems erreicht. In der ersten Stufe wird zur Kühlung kaltes Frischwasser in das Lastbecken geleitet. Gleichzeitig findet eine Umwälzung des Inhaltes statt, um eine optimale Temperaturverteilung zu erreichen. Bei ca. 35° C werden zwei Lüfter zugeschaltet, die weitere Wärme über Kühlrippen abführen. Das Lastbecken wird weiter mit Frischwasser gefüllt, bis ein Maximalfüllstand erreicht ist. Warmes Wasser wird in diesem Falle durch einen Überlauf abgelassen. Die Anlage verfügt über eine Siemens Steuerung und ist mit zahlreichen Routinen zum Schutz vor Überlast oder Bauteilversagen ausgerüstet. Für größere Leitungsaufnahmen sind zusätzlich Anschlüsse für externe Kühlgeräte vorgesehen. 

Die  Leistung der Anlage kann nach Kundenwunsch spezifiziert und ausgelegt werden.

 

Dokumente